Stallmatten-Informationen /
Gummi-Bodenbeläge für den Pferdesport, Hundesport oder die Nutztierhaltung

Der Untergrund in meiner Box (Paddock, Offenstall) ist Naturboden – welche Matte empfehlen Sie?
Durchlässige oder un-durchlässige Stallmatten - was empfehlen Sie mir?
Was ist der Vorteil von durchlässigen Stallmatten der HT-Serie?
Was ist der Vorteil von un-durchlässigen Gummi-Massivmatten (wie die ERR-Matten XXL, M oder L)
Wie wirken sich Vidia-Stifte auf Ihre Gummi-Beläge aus?
Wie werden die Gummi-Stallmatten verlegt?
Wie können die Gummi-Stallmatten geschnitten werden?
Wie müssen die Matten gereinigt werden?
Welche Vorteile bieten Gummi-Bodenbeläge allgemein?
Bieten Sie eine Garantie auf Ihre Gummi-Stallmatten?
Ich suche Matten für meinen Hund(ezwinger)
Bieten Sie Beläge für den Hundesport (Dog Agility) an?
Ich suche einen Belag für meinen Kuhstall

F: Der Untergrund in meiner Box (Paddock, Offenstall) ist Naturboden – welche Matte empfehlen Sie?

A: Auf Naturboden können Gummi-Matten nicht direkt (sinnvoll) verlegt werden. Durch das Gewicht der Pferde treten sich die Matten in den Boden ein – insbesondere wenn der Boden schlammt. Unebenheiten im Untergrund resultieren in Stolperkanten. Gummi-Matten werden sich immer dem Untergrund anpassen – die Grundbedingung für den Einsatz von Gummi-Matten ist folglich, dass der Untergrund plan und fest ist. Neben einem Betonboden (mit Gefälle, damit Flüssigkeiten auch ablaufen können) können die Matten auch auf einem planen, festen Schotteruntergrund verlegt werden.

 

F: Durchlässige oder un-durchlässige Stallmatten - was empfehlen Sie mir?
A: Das hängt von Ihren Untergrundgegebenheiten ab. In unseren Hinweisen für durchlässige Beläge finden Sie immer den Zusatz: "Gefälle von min. 2-3% erforderlich". Einfacher als jeder theoretische %-Wert des Gefälles ist jedoch der Wassertest: Schütten Sie überall in Ihrer sauberen Box einen 10 l Eimer mit Wasser aus. Wenn nach ca. 10 min. die gesamte Flüssigkeit den Weg in das Ablaufsystem gefunden hat wissen Sie sicher, dass Sie durchlässige Stallmatten einsetzen können. Wenn nicht, empfehlen wir den Einsatz von Gummi-Massivmatten (un-durchlässig).

 

F: Was ist der Vorteil von durchlässigen Stallmatten der HT-Serie?
A: Durch die Offenporigkeit des Materials bieten die Stallmatten der HT-Serie die beste Rutschsicherheit aller Stallmatten. Durch die Stärke von 42 oder 60 mm bieten Sie zudem die beste Isolierung und folglich auch die größte mögliche Einstreueinsparung. Die Einstreu kann um bis zu 80% verringert werden.

 

F: Was ist der Vorteil von un-durchlässigen Gummi-Massivmatten (wie die ERR-Matten XXL, M oder L)
A: Sie bieten den Vorteil, dass auch bei fehlendem Gefälle ein rutschsicherer und elastischer Gummi-Belag eingesetzt werden kann. Wenn wir einen Betonboden auf einer Rutschsicherheitsskala (von 1 bis 6) bewerten müssen, erhält dieser den Wert 6 (sehr rutschig), die Gummi-Massivmatten erhalten den Wert 2 (sehr griffig), eine durchlässige Stallmatte der HT-Serie erhält den Wert 1 (extrem griffig). Ein weiterer Vorteil der un-durchlässigen Massivmatten liegt in der sehr einfachen Reinigung und in der Verlegung durch das Puzzelsystem. Die Matten XXL, M und L unterscheiden sich untereinander in der Profilierung und in der Stärke. Dabei gilt: Mehr Profil auf der Unterseite bedeutet eine höhere Isolierung, mehr Stärke resultiert in einer höheren Gewichtbelastbarleit.

 

F: Wie wirken sich Vidia-Stifte auf Ihre Gummi-Beläge aus?
A. Alle Matten können grundsätzlich auch mit Vidia-Stiften genutzt werden. Matten, die grundsätzlich nur von Barfüßern belaufen werden, weisen allerdings eine längere Lebensdauer auf. Ein gelangweiltes Pferd mit Vidia-Stiften das sich seine Zeit mit Scharren vertreibt kratzt langfristig sogar Betonboden auf ...

 

F: Wie werden die Gummi-Stallmatten verlegt?
A: In der Box werden die Matten lose (schwimmend) verlegt damit in regelmässigen Abständen eine Reinigung der Matten erfolgen kann. Ein Verrutschen ist durch die Einfassung von 4 Boxenwänden nicht möglich. Bei der Reinigung können die Matten (einfach) herausgenommen werden. Im Paddockbereich und im Offenstall, wenn keine Wände die Matten in Position halten können, erfolgt eine Fixierung der Gummi-Matten durch Leisten (z.B. Kantensteine) und evt. durch eine Seitenverklebung der Matten untereinander.

 
F: Wie können die Gummi-Stallmatten geschnitten werden?
A: Die Gummi-Stallmatten können mit einer Stichsäge (optimal mit Wellenschliffblatt (siehe Zubehör)) geschnitten werden. Kleinere Flächen können auch mit einem Teppichmesser geschnitten werden.

 
F: Wie müssen die Matten gereinigt werden?
A: Abhängig von der Art und Menge des verwendeten Einstreu können die feinen Drainagekanäle von wasserdurchlässigen Stallmatten über die Zeit verstopfen. Regelmässiges unterspülen und abwaschen der Matten von oben verbessern das Geruchsklima und die Haltbarkeit der Matten.
Zum Unterspülen und Abwaschen verwendet man einen handelsüblichen Schlauch. Bei Arbeiten mit dem Hochdruckreiniger ist Vorsicht geboten, da ein zu harter Strahl den Granulatverbund angreifen kann. Bei einer gründlichen Reinigung der Matten werden 2 Matten aus der Mitte der Box aufgenommen und von dort aus werden die anderen Matten unterspült. Halbjährlich empfiehlt sich ein Herausnehmen aller Stallmatten aus der Box und eine sehr gründliche Reinigung von beiden Seiten der Matte. Eine Geruchsbelästigung in der Box ist ein Indikator dafür, dass sich Urin unter und in der Matte angesammelt hat. Gründliche, regelmäßige Reinigung vermeidet und beseitigt diese Geruchsbelästigung.
Verklebte Matten (z.B. Paddock) werden nur von oben in regelmäßigen Abständen abgekehrt und mit Wasser abgespritzt.
Wasser-un-durchlässige Stallbeläge werden einfach abgekehrt und bei Bedarf mit einem Wasserschlauch abgespritzt. Einmal pro Jahr sollte eine Matte aufgenommen und der Untergrund untersucht werden. Wenn grössere Ansammlungen von Dreck/Schlamm gefunden werden empfehlen wir die Box auszuräumen und Boden und Matten zu reinigen.

 
F: Welche Vorteile bieten Gummi-Bodenbeläge allgemein?
A: Gummi-Stallmatten wirken isolierend und gelenkschonend. Ein Aufliegen des Pferdekörpers auf dem kalten Untergrund wird vermieden. Unruhige und schreckhafte Pferde haben oft Probleme, einen sicheren Stand auf einem Betonboden zu finden - insbesondere wenn dieser nass und glitschig durch Äpfel und Einstreu ist. Ein bessere Rutschsicherheit als durch den Einsatz von Gummi-Bodenbelägen gibt es nicht.

 
F: Bieten Sie eine Garantie auf Ihre Gummi-Stallmatten?
A: Wir gewähren 2 Jahre Garantie. Bei guter Pflege können die Matten aus Erfahrung 15 Jahre und länger halten.

 
F: Ich suche Matten für meinen Hund(ezwinger)
A: Abhängig von der Größe Ihres Hundes bieten wir auch hier eine breite Auswahl von wasserdurchlässigen und wasserundurchlässigen Gummi-Matten an. Auch Hunde „wohnen“ gerne gemütlich! Gegenüber dem „nackten“ Boden erreichen Sie eine hohe Isolierung und verbessern den Liegekomfort. Wenn Ihr Hund dazu neigt sein Geschäft auch in seinem Zwinger / Bereich zu verrichten sind wasser-un-durchlässige Beläge von Vorteil. Mit der 8mm starken Matte "Strong" können Sie Flächen von bis zu 3x2m an einem Stück auslegen.

 
F: Bieten Sie Beläge für den Hundesport (Dog Agility) an?
A: Der Gummi-Estrich für Agility-Geräte bietet eine hervorragende und kostengünstige Möglichkeit, um Dog Agility Geräte mit einem sehr griffigen Gummi-Granulat-Belag zu beschichten. Für die Kennzeichnung der Kontaktzonen können farbige Gummigranulate genutzt werden. Mehr Informationen finden Sie in der Kategorie Pferd & Co. / Hundematten / Gummi-Estrich für Agility-Geräte.

 
F: Ich suche einen Belag für meinen Kuhstall
A: Unsere Bahnenware Strong im Format 25 x 2 m oder 8 x 1,5 m ist auch für Kühe sehr geeignet.







 Stallmatten-Information - Stand 2012 - Weitere Informationen erhalten Sie bei Bedarf umgehend unter 0049 (0)2441 5037