Kategorien


Führanlagenbeläge

Gummi bietet sich als moderner Untergrund für Führanlagen perfekt an.
Viele existierende Führanlagen bestehen oft aus vermatschtem Boden, feuchtem Sand oder aus Verbundpflastersteinen. Modernen Anforderungen an eine Führanlage kann dieser oft existierende Untergrund nicht genügen.
Rutschfest, elastisch und punktuell nachfedernd können Gummibeläge diese Lücke schließen. Eine Laufwegvertiefung auch nach längerem Einsatz wird vermieden - was dem Gangapparat der Pferde entgegenkommt. Der Tritt der Pferde ist griffig und sicher. Das Überbelastungsrisiko und Verletzungsrisiko wird stark reduziert. Zu den wirtschaftlichen Vorteilen zählen bei den Führanlagenbelägen aus Gummi die einfache Säuberung (abkehren, Hochdruckreiniger) und dank der (meist) schwimmenden Verlegung die schnelle Austauschbarkeit bei beschädigten Teilstücken und auch die Mitnahmemöglichkeit des Bodens bei einem Umzug.

Führanlagenbeläge
für Pferd & Co.

8HT42WA_Paddockmatte

Paddockmatte HT42WA, 1x1mx42mm

für Schotteruntergründe, wasserdurchlässig

8VBEI2_GummiVerbundpflaster_03.jpg

Gummi-Verbundpflaster Luxus, 20cmx16cmx40mm

hochverdichtet für starke Belastungen

8VUM_GummiestrichInsituBoden_02.jpg

Gummi-Estrich VUM, für ca. 3 m²

Gebindeeinheit für 3m² in 10mm, offenporig

8VBDIA1_Gummiverbundpflaster_01.jpg

Gummi-Verbundpflaster Diamant

aus Massivgummi, Verlegung direkt in Mörtelbett